Hahnenfuß

 

 

 

 

Hahnenfuß

Ranunculus acris

 

Selbstvertrauen

 

Diese Essenz fördert ein gesundes Selbstwertgefühl und die Steigerung unserer Selbstachtung. Wir entwickeln Selbstachtung und lernen offener und freier auf andere zuzugehen und werden unabhängiger von den Erwartungen und Meinung anderer Menschen.

 

„Ich liebe mich so wie ich bin."

 

Diese Essenz durfte von Ulrike Müller gewonnen werden.

 

Sie kann allein oder in einer Bach-Blüten-Mischung gegeben werden und wird wie Bach-Blüten eingesetzt.

15 ml Stockbottle € 11,00

 

 

Eine meiner ersten Essenzen, die ich vor etwa 20 Jahren gewinnen durfte, war der Hahnenfuß. Nun ist das Urtinkturfläschchen fast leer.

Am Buchholzer Stadtteich wächst viel Hahnenfuß, viele einzelne gelbe Blüten und an einer Stelle ist geradezu eine Matte kleiner gelber Blüten entstanden. Ich verbinde mich mit den Hahnenfuß-Devas und frage schon mal an.

An einem sonnigen Vormittag im Juni 2015 gehen ich mit meinen Utensilien runter zum Teich.

Meditativ verbinde ich mich mit der Natur und pflücke achtsam einige gelbe Blüten, die ich vorsichtig in ein Schälchen mit Wasser lege und zwischen die Pflanzen in die Sonne stelle.

Gern schenkt mir der Pflanzengeist die Blüten.

Dann kommt ein Impuls, die Geode einzusetzen. Eine Geode ist eine Gesteinsblase, die sich vor Jahrmillionen gebildet hat und innen mit Kristallen ausgekleidet ist. Eine halbe Kugel ist wie eine kleine Schüssel, in die ich Wasser fülle und in den Strahlengang zwischen Sonne und Blüten halte. Durch die Kristalle und dem Sonnenlicht als Katalysator sammelt sich die Energie der Blüten in dem Wasser der Geode. Dann stelle ich sie noch ein Weilchen inmitten der Pflanzen und Blätter auf die Erde.

Beide Essenzen sind nahezu gleichzeitig fertig. Ich fülle die aufgeladene Flüssigkeit in meine Fläschchen und gebe Alkohol zur Konservierung dazu. Damit habe ich zwei Fläschchen Urtinktur.

Ich bedanke mich bei den Devas und der Natur, verstreue wieder einige Bergkristalle als Ausgleich und gehe ganz beglückt nach Hause. Es ist immer wieder eine wunderbare Erfahrung, eine Essenz zu gewinnen.

Als wir mit unserem Team die Essenzen später testen, stellen wir übereinstimmend fest, dass die Energie aus beiden Fläschen der bekannten Schwingung des Hahnefuß enspricht. Beide sind stärker als die frühere Essenz und doch etwas unterschiedlich. Wir mischen die Urtinktur aus der Sonnenmethode und der Kristallgeode zusammen. Es ist das erste Mal, dass wir Urtinkturen aus zwei verschiedenen Methoden anbieten, doch es fühlt sich für uns gut und stimmig an.

 

 

zurück